Bau-Lexikon B

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Backstein
Balkenkopf
Balkenlage
Batterie
Bauaufsicht
Bauerwartungsland
Baunebenkosten
Bauseitig
Baustahl
Bauteil
Bebauungsplan
Beplankung
Berliner Verbau
Beton
Betongüte
Betonwerkstein
Bewegungsfuge
Bewehrung
Bims
Binder
Biozide
Blähton
Blaufäule

Blendmauerwerk
Blendrahmen
Blockstufe
Blockverband
Bodenplatte
Bohle
Boiler
Bossenwerk
Brauchwasser
Bruttogeschoßfläche
Brutto-Grundfläche (BGF)
Brutto-Rauminhalt (BRI)
Buntbartschloß

  Anderer Begriff für Mauerziegel

 
  Ende bzw. Anfang eines Balkens

 
  Anordnung der Balken in einer Holzbalkendecke


 
  Armaturen zur Mischung von kaltem und warmem Wasser

 
  Bauaufsichtsbehörde und Berufsgenossenschaft kontrollieren die Einhaltung der bautechnischen, baurechtlichen und berufsgenossenschaftlichen Anforderungen
 
  Ausgewiesene Fläche im Flächennutzungsplan zur späteren Bebauung
 
  Alle Beträge, die nicht zu den reinen Baukosten zählen, wie z.B. Honorare für Notar, Architekten, Statiker, Fachingenieure etc.
 
  Bauseitig Leistungen werden von Dritten erbracht
 
  Rundstahl für die Betonbewehrung  
  Abschnitt eines Gebäudekomplexes, bzw. Teile der tragenden und nichttragenden Konstruktion (z.B. Treppe, Fenster)
 
  Verbindlich festgeschriebene Bauvorschrift und Städtebauordnung für die Gestaltung von Gebäuden, wie z.B. Bauweise, Firstrichtung, öffentliche Flächen etc.

 
  Verkleidung, z.B. mit Holzschalung


 
  Baugrubenverkleidung durch ausgefachte Stahlträger

 
  Mischung aus Zuschlagstoffen, Wasser und Bindemittel, wie z.B. Ort-, Mager-, Bläh-, Sicht-, Fertigbeton etc.

 
  Qualität des Betons in Hinblick auf seine Festigkeit

 
  Künstlicher Betonstein

 
  Zur Vermeidung von schädlichen Spannungen in einzelnen Bauteilen werden zwischen zwei Bauteilen oder Bauwerken Fugen erstellt
 
  Zur Aufnahme von Biegezugspannungen werden in Mauerwerk und Beton Stahleinlagen eingearbeitet

 
  Baustoff aus Lavagestein

 
  - Bindemittel, z.B. in Anstrichstoffen oder Beton
- in Längsrichtung einer Wand gemauerter Stein
- Tragwerk, das in einer Ebene liegt
 
  Chemische Mittel zur Bekämpfung von pflanzlichen Schädlingen (Herbizide), Algen (Algizide), Schimmelpilze (Fungizide) und Insekten (Insektizide)

 
  Dient als Zuschlagstoff oder Dämmaterial

 
  Blaugrauer Pilzbefall, vor allem bei Tannen- und Kiefernholz

 
  Nichttragendes Mauerwerk vor tragender Wand

 
  Fenster- oder Türrahmen, der in Öffnung eingebaut wird

 
  Massive Treppenstufe mit rechteckigem Querschnitt

 
 
Bestimmter Mauerwerksverband mit abwechselnder Läufer- und Binderschicht




  - Bodenbelagplatte, wie z.B. Naturstein
- Beton- bzw. Stahlbetonboden, der an das Erdreich grenzt

 
  Starkes Brett

 
  Warmwasserbereiter
 
  Mauerwerk aus nur roh bearbeiteten Steinquader

 
  Bezeichnung für Warmwasser
 
  Außenmaß der Anlage
 
  Die Brutto-Grundfläche (BGF) ist die Summe der Grundflächen aller Grundrißebenen eines Bauwerkes. Nicht dazu gehören die Grundflächen von nicht nutzbaren Dachflächen und von konstruktive bedingten Hohlräumen, z.B. in belüfteten Dächern oder über abgehängten Decken.
Die Brutto-Grundfläche gliedert sich in Konstruktions- Grundflächen und Netto-Grundflächen (siehe DIN 277).
  Der Brutto-Rauminhalt ist der Rauminhalt des Baukörpers der nach unten von der Unterfläche der konstruktiven Bauwerksohle und im übrigen von den äußeren Begrenzungsflächen des Bauwerkes umschlossen wird (siehe DIN 277).
 
  Schloß mit einfacher Zuhaltung